Print-Produkte

Bei Druckerzeugnissen werden bei der Erstellung zwei Phasen unterschieden: Druckvorstufe und der Druck. Die Druckvorstufe erfolgt heutzutage komplett digital. Unter Desktop Publishing – kurz DTP – subsummiert man alle Maßnahmen in der Druckvorbereitung, die auf digitaler Basis (PC oder MAC) erfolgen. Auf den vorhandenen Mac-Systemen werden mit Quark Xpress, Indesign, Freehand, Photoshop u.a. diverse Druckerzeugnisse vom Briefbogen bis zum großen Poster, von der Einladungskarte bis zur Freizeitkarte, erstellt.

Ein Beispiel: Einer der größten Kunden ist der Geseker Verlag Publicpress. Verkauft werden u.a. Bike-, Motorrad-, Wander-, Regional- und Freizeitkarten – nicht nur für deutsche Regionen, sondern z. B. auch für die Balearen und Kanaren. Für die Erlebnisführer werden extern von mir Texte erstellt und digitalisiert, Fotos/Logos gesammelt und digital aufbereitet sowie schlussendlich eine druckfertige Seite im Format 80 x 60 cm erstellt.

Regelmäßig produziere ich mehrseitige Broschüren/Hefte für Vereine und Kirchengemeinden – sei es als Jubiläumsausgabe oder z.B. als Pfarrbrief.

Das fertige Produkt entsteht bei Broschüren und betrieblichen Druckerzeugnissen durch den Offsetdruck. Bei Kleinauflagen ist der Digitaldruck meistens preiswerter. Häufig ist der zeitliche Vorlauf für den Digitaldruck geringer. Bei der professionellen Weiterverarbeitung spart man dann wiederum Zeit gegenüber manueller Heftung etc. ein.

Rosenhügel60Jahre Gladbeck100Jahre Pfarrbriefe